Autark werden heißt

die Verantwortung für sein Leben wieder zu übernehmen.

Sich wieder eigenverantwortlich, frei von wirtschaftlichen, politischen oder gesellschaftlichen Zwängen, Einflüssen und Abhängigkeiten um die Dinge im Leben zu kümmern, die in Wahrheit wichtig sind:

  • Entfaltung der eigenen Fähigkeiten und Talente
  • grundlegende gesunde Ernährung
  • Visionen und Träume wahr werden lassen
  • gesund leben und wirken

Dazu bedarf es der Unabhängigkeit, der Freiheit, sein Leben zu leben. Autark werden unterstützt Menschen, die genau dieses tun wollen und hilft, das Wissen für eine unabhängige, autarke Lebensweise in Theorie und Praxis zu vermitteln. Autark werden vernetzt Menschen und fördert Gemeinschaften, denn Autark werden ist sinnvollerweise ein Gemeinschaftsprojekt bzw. lässt sich in einer Gemeinschaft Gleichgesinnter am einfachsten realisieren.
Es ist nicht viel, was der Mensch dazu braucht, hier gibt es die Informationen, um die Grundlagen wieder zu lernen und sich wieder daran zu erinnern. Wir haben es alle einmal gewusst.

Viele Angebote und Hilfestellungen entstehen hier, die uns ein autarkes Leben wieder ermöglichen.

Dies sind beispielsweise Seminare und Workshops zum Erlernen der einfachen Grundtechniken für ein autarkes Leben (siehe Seminare).

Für viele Menschen entstehen Möglichkeiten zur eigenen Grundnahrungsversorgung auf landwirtschaftlichen Flächen, auf denen unter professioneller Anleitung für den Eigenbedarf biologische und gentechnikfreie Lebensmittel mit einfachen Hilfsmitteln und wenig Zeitaufwand angebaut werden (siehe Feldfrüchte).

Menschen für Menschen - Eine Vision kann wahr werden. Eine neue "Lebensinsel" ist entstanden, in der uns der Freiraum zur Verfügung steht, gemeinsam eine neue Richtung einzuschlagen. Dabei ist der Name Programm. Wir haben uns Gedanken gemacht, wie wir uns mit legalen Mitteln innerhalb eines Vereins diese Veranwortung zurückholen können. Der Verein Lebensinsel mit den Initiativen Autark werden, Selbstversorgung und anderen ähnlich motivierten Veranstaltungen hat sich ein neues Regelwerk gegeben, der den Begriff Lebensinsel gerecht wird und jeden in der Gemeinschaft unterstützen kann, der auf diesem Weg ist. Die Rahmenbedingungen sind geschaffen, um zu unser aller Wohl das zu tun, was uns wichtig und lebenserfüllend erscheint, ohne an menschen- und naturverachtende Systemgrenzen zu stoßen.

Autark werden funktioniert am besten in einer Gemeinschaft. So ist es auch eine Vision, dass sich eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten findet, um autark gemeinsam zu leben und zu arbeiten (siehe Ökodorf).

Autark werden heißt auch Energie-autark zu werden. Hier werden Möglichkeiten gezeigt und Informationen weitergereicht, die ein Leben unabhängig von Strom und fossilen Brennstoffen ermöglichen (im Aufbau).

Kursteilnehmer können einen eigenen Informationsbereich nutzen mit einer Fülle von Hilfsmitteln und Anregungen zum Autark werden. Hier findet jeder die Hilfestellungen und Möglichkeiten, um sich den eigentlichen Themen des Lebens widmen zu können.

Und schließlich gibt es für die wirklich schlechten Zeiten eine wertbeständige Tauschmünze, die auch in Notzeiten den Erwerb notwendiger Güter ermöglicht.



Die nächsten Seminare:
Basiskurs Autark werden in Schwaz:
==> 17. - 19. Juni 2016
Intensivseminar Autark werden in Schwaz:
==> 17. - 23. Juni 2016